Unser Weg: 1949 bis heute

2018 - Einweihung und Tag der offenen Tür in Dingelstädt

2018 - QM und EMAS Zertifizierung

 

2017 - Umstrukturierung des BT Ebeleben, Anschaffung einer Lasermaschine, Abkantpresse und einer neuen Sandstrahlanlage, der Lkw Service wird geschlossen

2014 - Am Freitag, 10. Januar 2014, konnten wir den begehrten Agrartechnik Service Award entgegen nehmen. Der Betriebsteil Lengefeld wurde in Würzburg als Landessieger Thüringen 2014 ausgezeichnet.

2017 - Neubau und Umzug in neue Produktionshalle in Dingelstädt

2013 - Umbau und Neubau der Gebäude in Lengefeld und Ausbau der nordthüringer Vertriebszentrale für Agrartechnik

2012 - 20-jähriges Jubiläum der TAM – Feierstunde

 

 

2011 - Fertigstellung und feierliche Übergabe der Hauptverwaltung der TAM Gruppe und der Produktionshalle des Betriebteils Dingelstädt - Tor- & Zaunsysteme

 

2010 - Entwicklung des „TAM - LEGUAN quattro“, Ein zweiachsiger Schneidwerkswagen, Allradgelenkt bis Einschlagwinkel 45°

2007 - Modernisierung der Produktionshalle und des Produktionsprozesses in Mechterstädt

2005 - Grundhafte Sanierung der Gebäude in Lengefeld und Ausbau der nordthüringer Vertriebszentrale für Agrartechnik

2002 - 10-jähriges Jubiläum der TAM – Feierstunde

 



2000 - Neubau und Eröffnung des BT Reurieth / OT: Siegritz als Zentrum für Agrartechnik der TAM in Südthüringen

 

 

1999 - Neubau einer Werkstatthalle und Lackieranlage Im BT Ebeleben

 

 

1998 - Einbau und Inbetriebnahme einer modernen Pulverbeschichtungsanlage im BT Dingelstädt

 

 

1996 - Fertigstellung und Auslieferung des 1.000 Rapsschneidwerkes in Mechterstädt

 

1994 - Aufnahme des LM-Handels und -service im BT Ebeleben

 

 

 

1993 - Aufnahme der Tor- und Zaunproduktion im BT Dingelstädt

1990/1992 - Gründung der TAM in Dingelstädt, Geschäftsführer Alwin Görke, Kauf und Eigentumsübergang an die Fam. Görke

1989 - Widervereinigung der beiden deutschen Staaten

1976 - Umbildung zur ILI Dingelstädt mit insgesamt 11 Betrieben (Industriemäßige Landtechnische Instandsetzung)

 

 

 

 

 

1969 - Übergang KfL zum BFL (Betrieb für Landtechnik)

 

 

 

 

 

1964 - Gründung der KfL Worbis, Bereich Dingelstädt (Kreisbetrieb für Landtechnik)

 

 

1963 - Gründung der RTS Teistungen, Bereich Dingelstädt (Reparatur-Traktoren-Station)

 

 

 

 

1954 - Gründung der MTS Teistungen, mit dem Bereich Dingelstädt als Außenstelle (Maschinen-Traktoren-Station)

1949 - Gründung der MAS Teistungen (Maschinen-Ausleih-Station)